WEBA Werkzeugbau Betriebs GmbH- 100kVA Notstromaggregat

Dieselaggregat sorgt für volle Power bei Werkzeugbau-Pionier

100kVA Dieselaggregat als sichere Stromquelle

Gerade im Sommer, wenn viele Landwirtschaftsmaschinen auf den umliegenden Feldern der Firma weba Werkzeugbau Betriebs GmbH unterwegs sind, konnte die Stromversorgung schon einmal für Anspannung bei Jörg Mitterhuber sorgen. Der IT-Leiter des High-Tech-Werkzeuglieferanten in der Zentrale in Dietach erinnert sich: „Oft hatten wir den Fall, dass Erntemaschinen sich in einer Hochspannungsleitung verfangen haben und wir deshalb keine zuverlässige Stromleitung für unsere Produktionsanlagen gewährleisten konnten.“ Ziel war es, eine langfristige und zuverlässige Stromversorgungslösung zu finden, die die Unabhängigkeit des Werkzeug-Produzenten gewährleistet und die Produktion auf beiden Standorten sicherstellt. Fündig geworden ist der IT-Leiter von weba mit einem 100kVA Dieselaggregat des Herstellers Kohler SDMO, welches die Firma EPS Electric Power Systems GmbH, Spezialist für IT-Stromversorgungslösungen und Rechenzentrum Infrastrukturen installierte und in Betrieb nahm. Stefan Rainer, zuständiger Projektleiter von EPS ist stolz auf diese Lösung: „Ein bestehendes System zu erweitern und ein Diesel Aggregat einzubinden ist immer eine Herausforderung. Hier lagen die Besonderheiten eindeutig im Standort des Aggregats, der Führung der Abgasleitung sowie deren Einbindung in das  Potentialausgleichssystem.“

Stromversorgung mit Diesel Aggregat

Vor wenigen Wochen wurde das Dieselaggregat durch EPS in Betrieb genommen und sorgt seither in luftigen Höhen der Produktionshalle für sichere und zuverlässige Stromversorgung. Jörg Mitterhuber ist froh über diese moderne Lösung und bedankt sich bei der Firma EPS für die ehrliche und offene Zusammenarbeit: „Das hohe technische Verständnis seitens EPS und vor allem die rasche und fexible Lösung haben uns echt überzeugt. Dies waren auch die Hauptgründe, warum wir das Team der EPS danach auch mit dem Serverraum-Projekt in Tschechien beauftragt haben.“

 

Sie haben Interesse an neuen Produkten und Innovationen?
Holen Sie sich unser kostenloses EPS-Info Mail:

Durch die Anmeldung zu unserem EPS-Info Mail stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Verwandte Referenzen

Harmonisches Zusammenspiel bei der Modernisierung der Serverräume

Hermann Rothe, Leiter der Abteilung Kommunikationssysteme, unterstreicht die äußerst effiziente Kühlung des IT-Equipments durch den Einsatz der RCS-Racks mit gezielter und regulierbarer Kaltluftzuführung. „Durch die integrierte Kalt- und Warmbereichstrennung auf Rack-Ebene konnte der gesamte Energieverbrauch der Rechenzentren massiv reduziert und somit die Effizienz gesteigert werden“, so Rothe.

> Zur Referenz
EPS-OESTU-STETTIN-Serverraumgesamtloesung

EPS Serverraum Gesamtlösung für ÖSTU-STETTIN Hoch- und Tiefbau GmbH

„Die hohen Anforderungen an die Qualität und Verfügbarkeit machten sich in letzter Zeit auch in der IT-Infrastruktur stark bemerkbar,“ erklärt Michael Reiner, IT-Leiter bei ÖSTU-STETTIN. Da die Zentrale in Leoben auch das Data Center in Ungarn und in Wien mitbetreut, entschied er sich in Absprache mit Facility Manager Michael Raith und der Geschäftsführung von ÖSTU-STETTIN für eine komplette Neuerrichtung des Serverraums.

> Zur Referenz

🍪 Cookies akzeptieren?

Cookies ermöglichen es uns, Kampagnen zu steuern und unsere Website zu optimieren. Wenn Sie auf „Alle akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu und betreten die Website. Lesen Sie mehr in der Datenschutzerklärung.

Länderwahl

Es sieht so aus als ob Sie aus einem anderen Land kommen. Möchten Sie auf eine Länderspezifische Webseite wechseln?