Zuverlässige Stromversorgungslösung für eines der größten Rehabilitationszentren in Österreich

Im niederösterreichischen Waldviertel, im Bezirk Zwettl, befindet sich das Herz-Kreislauf-Zentrum (HKZ) Groß Gerungs, mit 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Zentrum ist auf die Prävention sowie Rehabilitation nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen spezialisiert und wurde 1983 eröffnet. Derzeit werden ca. 3.500 Patienten pro Jahr behandelt.

EPS errichtet neues Notstromaggregat für Herz-Kreislauf-Zentrum Groß Gerungs

Um das bestehende Stromversorgungssystem an die modernen Anforderungen der Technik anzupassen, entschieden sich HKZ-Geschäftsführer Fritz Weber und Anton Einfalt, Haustechnikleiter, für ein neues Diesel Notstromaggregat. Das Upgrade entstand aus dem Bedarf, auch die Zubauten mit einem sicheren Stromversorgungssystem auszustatten. „Somit ist der Strom in Zukunft auch bei längeren Ausfällen gesichert“, betont Anton Einfalt. Das herausfordernde Projekt, die neue Stromanlage in die Räumlichkeiten eines bestehenden Gebäudes zu integrieren, erforderte allerdings große Expertise. Die Entscheidung fiel auf den Gesamtlösungsanbieter EPS Electric Power Systems. „Als lokaler und kompetenter Anbieter von Notstromanlagen war uns EPS aus Groß Gerungs bereits bekannt,“ erinnert sich Anton Einfalt.

500kVA Diesel Notstromaggregat als Stromquelle

Dimensioniert und errichtet wurde schließlich ein Diesel Notstromaggregat mit 500kVA bzw. 400kW Leistung. Die Anlage wurde in einem eigenen Aggregatraum errichtet. Sie dient zur Sicherung der elektrischen Versorgung bei Störung des öffentlichen Versorgungsnetzes. Damit ist das Zentrum im Fall von länger anhaltenden Stromausfällen technisch gut ausgerüstet. Abgerundet wird die Notstrom-Gesamtlösung durch die regelmäßige, fachmännische Wartung durch das eigene Service-Team von EPS.

„Bei EPS legen wir großen Wert auf Regionalität und freuen uns, mit dem Herz-Kreislauf-Zentrum Groß Gerungs einen wertvollen Kunden in der Region Waldviertel gewonnen zu haben. Mit der Inbetriebnahme des Notstromaggregats wurde ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der Sicherheit am Zentrum geleistet,“ erzählt Ing. Stefan Rainer, Vertriebsmitarbeiter bei EPS.

Abschließend hebt Fritz Weber die gute Zusammenarbeit mit EPS hervor: „Die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Patientinnen und Patienten liegen uns sehr am Herzen. Das neue Aggregat entspricht den modernen Sicherheitsparametern der Technik. Durch den Standort von EPS in der Region ist die fachliche Weiterbetreuung der Anlage rasch und unkompliziert. Ich danke EPS für das Engagement, die Erfahrung und die Kompetenz des gesamten Teams.“

Sie haben Interesse an neuen Produkten und Innovationen?
Holen Sie sich unser kostenloses EPS-Info Mail

Durch die Anmeldung zu unserem EPS-Info Mail stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Verwandte Referenzen

Harmonisches Zusammenspiel bei der Modernisierung der Serverräume

Hermann Rothe, Leiter der Abteilung Kommunikationssysteme, unterstreicht die äußerst effiziente Kühlung des IT-Equipments durch den Einsatz der RCS-Racks mit gezielter und regulierbarer Kaltluftzuführung. „Durch die integrierte Kalt- und Warmbereichstrennung auf Rack-Ebene konnte der gesamte Energieverbrauch der Rechenzentren massiv reduziert und somit die Effizienz gesteigert werden“, so Rothe.

> Zur Referenz
EPS-OESTU-STETTIN-Serverraumgesamtloesung

EPS Serverraum Gesamtlösung für ÖSTU-STETTIN Hoch- und Tiefbau GmbH

„Die hohen Anforderungen an die Qualität und Verfügbarkeit machten sich in letzter Zeit auch in der IT-Infrastruktur stark bemerkbar,“ erklärt Michael Reiner, IT-Leiter bei ÖSTU-STETTIN. Da die Zentrale in Leoben auch das Data Center in Ungarn und in Wien mitbetreut, entschied er sich in Absprache mit Facility Manager Michael Raith und der Geschäftsführung von ÖSTU-STETTIN für eine komplette Neuerrichtung des Serverraums.

> Zur Referenz

🍪 Cookies akzeptieren?

Cookies ermöglichen es uns, Kampagnen zu steuern und unsere Website zu optimieren. Wenn Sie auf „Alle akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu und betreten die Website. Lesen Sie mehr in der Datenschutzerklärung.

Länderwahl

Es sieht so aus als ob Sie aus einem anderen Land kommen. Möchten Sie auf eine Länderspezifische Webseite wechseln?