Zuverlässige Notstromversorgung für die Stadtwerke Waldkraiburg

EPS Rechenzentrum Infrastruktur GmbH aus Straubing bietet sichere Lösung für Stromausfall

Waldkraiburg / Straubing – Dass sich angesichts der bevorstehenden Energieversorgungsengpässe im kommenden Winter auch die örtlichen Stadtwerke gegen einen sogenannten „Blackout“ bzw. länger andauernden Stromausfall rüsten, ist nicht verwunderlich und unterstreicht die Brisanz und Vorsorgethematik dieses Szenarios. Die Stadtwerke Waldkraiburg gelten als wichtiger Versorgungspartner für die Region und verantworten die Bereiche Wasser, Fernwärme sowie Stromversorgung. Das bayrische Energieversorgungsunternehmen, das aktuell etwa 140 Personen beschäftigt, agiert als kommunaler Dienstleister und ist weiters verantwortlich für die Instandhaltung der Straßenbeleuchtung, der Grüngutsituation sowie für den Straßenunterhalt und Sportstätten.

Diesel Notstromaggregat mit Gesamtlösung

Herr Bernhard Käsmaier ist Geschäftsbereichsleiter für die Stromversorgung bei den Stadtwerken Waldkraiburg und erklärt: „Wir unterhalten als Stromversorger etwa 11.000 Haushalte und haben ein Leitungsnetz von ca. 120 Kilometer im 20kVA Bereich, sowie 450 Kilometer im 0,4kVA Bereich.“ Herr Käsmaier kennt den Strommarkt und die Bedürfnisse der Bevölkerung. Für den Erwerb eines Notstromaggregats für das Areal des Technikzentrums war jene Erkenntnis ausschlaggebend, dass im „Worst Case“ eines länger andauernden Stromausfalls auch die Außenstelle Waldkraiburg stromlos und damit handlungsunfähig ist. „Entscheidend zugunsten der Firma EPS war das Gesamtpaket – beginnend beim Erstkontakt, der Standortanalyse, dem Angebot, bis hin zur geografischen Nähe des Unternehmenssitzes zu unserem Standort,“ betont Bernhard Käsmaier. Weiters betont er die Gewissenhaftigkeit und das enorm hohe technische Verständnis, mit dem sich das Projektteam der Firma EPS von Beginn an ausgezeichnet hat.

Die Stromversorgungs-Lösung von EPS im Detail

Am Standort Waldkraiburg wurde das Schalthaus 4 errichtet, welches die 20 kV Versorgung für das dort ansässige Industriegebiet bereitstellen muss. Von EPS geplant und realisiert wurden, zusätzlich zum 80kVA°Notstromaggregat des Herstellers KOHLER, die Abgasführung, eine Zu- und Abluftanlage sowie ein automatischer Umschalter inkl. Energieverteilung. Im Falle des Ausfalls vom primären Energieversorgungsnetz bleibt damit die Stromversorgung für das Schalthaus 4 erhalten und trägt somit zur schnellstmöglichen Entstörung bei.

Referenz teilen

Sie haben Interesse an neuen Produkten und Innovationen?
Holen Sie sich unser kostenloses EPS-Info Mail:

Durch die Anmeldung zu unserem EPS-Info Mail stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Verwandte Referenzen

EPS-Mayr-Melnhof-Holz-Gesamtloesung-Strom-Eaton

Energieeffiziente Stromversorgung für die Brettsperrholzproduktion bei Mayr-Melnhof Holz in Gaishorn

Johannes Haberl, Technischer Leiter am Standort Mayr-Melnhof Holz in Gaishorn, erinnert sich: „Ausschlaggebend für die Investition in effiziente und nachhaltige USV-Anlagen ist die Tatsache, dass beispielsweise bei einer Störung der Stromversorgungunsere hochmodernen Produktionsanlagen zum Stillstand kommen. Das kostet nicht nur Zeit und Nerven, sondern mitunter auch viel Geld. Bei der Suche nach einer schon intensiv erprobten Standardlösung für den Fall des Falles haben uns die Qualität und Bodenständigkeit von EPS überzeugt.“

> Zur Referenz

Harmonisches Zusammenspiel bei der Modernisierung der Serverräume

Hermann Rothe, Leiter der Abteilung Kommunikationssysteme, unterstreicht die äußerst effiziente Kühlung des IT-Equipments durch den Einsatz der RCS-Racks mit gezielter und regulierbarer Kaltluftzuführung. „Durch die integrierte Kalt- und Warmbereichstrennung auf Rack-Ebene konnte der gesamte Energieverbrauch der Rechenzentren massiv reduziert und somit die Effizienz gesteigert werden“, so Rothe.

> Zur Referenz

🍪 Cookies akzeptieren?

Cookies ermöglichen es uns, Kampagnen zu steuern und unsere Website zu optimieren. Wenn Sie auf „Alle akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu und betreten die Website. Lesen Sie mehr in der Datenschutzerklärung.

Länderwahl

Es sieht so aus als ob Sie aus einem anderen Land kommen. Möchten Sie auf eine Länderspezifische Webseite wechseln?