WEBA Olomouc s.r.o. – Moderne Rechenzentrumslösung

State-of-the-Art Rechenzentrum für Werkzeugbauer weba in Tschechien

Moderne Serverraum Gesamtlösung

Seit über 25 Jahren ist weba Werkzeugbau Betriebs GmbH Pionier in der Warmumformung von Werkzeugen für die Automobilindustrie. Neben der Zentrale in Österreich werden auch am Standort in Olomouc, Tschechien crash-relevante Strukturteile mit weba-Werkzeugen gefertigt. Im Zuge einer baulichen Erweiterung am Standort Tschechien musste auch die IT und der damalige Serverraum modernisiert und ausgebaut werden. IT-Leiter von weba, Jörg Mitterhuber, hatte damals schon genaue Vorstellungen: „Es musste ein Rechenzentrum mit einer sauberen und redundanten Gesamtlösung sein, das am neuesten Stand der Technik ist. Wichtig war auch, dass wir die Wachstumsprognosen der nächsten Jahre im Rechenzentrum erfüllen können.“ Beauftragt wurde die Firma EPS Electric Power Systems GmbH mit der Planung und Installation des neuen Rechenzentrums. „Bei EPS schätzten wir besonders die ehrliche und offene Kommunikation und das enorm hohe Data Center Know-how. Die Vorerfahrungen und technischen Kenntnisse von EPS waren schlussendlich ausschlaggebend für die Zusammenarbeit.”

In wenigen Wochen zum Rechenzentrum

In wenigen Wochen wurde der bestehende Serverraum modernisiert und erweitert. Ausgestattet mit der neuesten Technik versprechen u.a. USV-Anlagen, Serverracks, eine Stromunterverteilung, ein Aggregat und eine Gaslöschanlage, höchste Sicherheit und Verfügbarkeit. Projektleiter von EPS, Stefan Rainer, ist stolz: „Trotz der Sprachbarriere und den gesetzlichen Vorschriften, die sich doch wesentlich von den österreichischen Gesetzen unterscheiden, konnten wir alle Anforderungen termingerecht erfüllen und das Projekt erfolgreich abschließen.“ Jörg Mitterhuber stimmt zu und lobt die lösungsorientierte Denk- und Arbeitsweise des Rechenzentrums-Spezialisten: „Wenn es hieß, dass in zwei Tagen eine Komponente auf der Baustelle sein wird, dann war es auch so. Ich konnte mich immer auf EPS verlassen. Auch wenn es mal knapp wurde, dann hat jeder mitangepackt und wir konnten eine rasche Lösung finden. Die Flexibilität von EPS war während des gesamten Projektes enorm hoch. Das würde mit einer großen Firma einfach nicht funktionieren.“

Blindpanel-System der Serverracks

Hervorheben möchte der IT-Leiter noch das Blindpanel-System der Serverracks, das sogenannte Tool-Less System. „Dieses einfache Klick-System erspart mir sehr viel Arbeitszeit im Serverraum. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Systemen muss ich nämlich nichts verschrauben und bin rasch fertig. EPS hat mir dieses System empfohlen und ich bin echt froh, dass ich mich dafür entschieden habe.“

Ort:
Olomouc, Tschechien

Sparte:
IT-Infrastruktur, Rechenzentrum, Data Center, IT-Stromversorgung, Produktion, Industrie

Aufgabenstellung:
Planung und Installation einer Serverraumlösung

Lösung:
redundante Rechenzentrumslösung mit Kaltgangeinhausung, 19“ Serverracks mit Kabeltragsystem, Interrack-Verkabelung, ePDUs, uvm.

Sie haben Interesse an neuen Produkten und Innovationen?
Holen Sie sich unser kostenloses EPS-Info Mail

Durch die Anmeldung zu unserem EPS-Info Mail stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.

Verwandte Referenzen

Harmonisches Zusammenspiel bei der Modernisierung der Serverräume

Hermann Rothe, Leiter der Abteilung Kommunikationssysteme, unterstreicht die äußerst effiziente Kühlung des IT-Equipments durch den Einsatz der RCS-Racks mit gezielter und regulierbarer Kaltluftzuführung. „Durch die integrierte Kalt- und Warmbereichstrennung auf Rack-Ebene konnte der gesamte Energieverbrauch der Rechenzentren massiv reduziert und somit die Effizienz gesteigert werden“, so Rothe.

> Zur Referenz
EPS-OESTU-STETTIN-Serverraumgesamtloesung

EPS Serverraum Gesamtlösung für ÖSTU-STETTIN Hoch- und Tiefbau GmbH

„Die hohen Anforderungen an die Qualität und Verfügbarkeit machten sich in letzter Zeit auch in der IT-Infrastruktur stark bemerkbar,“ erklärt Michael Reiner, IT-Leiter bei ÖSTU-STETTIN. Da die Zentrale in Leoben auch das Data Center in Ungarn und in Wien mitbetreut, entschied er sich in Absprache mit Facility Manager Michael Raith und der Geschäftsführung von ÖSTU-STETTIN für eine komplette Neuerrichtung des Serverraums.

> Zur Referenz

🍪 Cookies akzeptieren?

Cookies ermöglichen es uns, Kampagnen zu steuern und unsere Website zu optimieren. Wenn Sie auf „Alle akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu und betreten die Website. Lesen Sie mehr in der Datenschutzerklärung.

Länderwahl

Es sieht so aus als ob Sie aus einem anderen Land kommen. Möchten Sie auf eine Länderspezifische Webseite wechseln?